Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Startseite & Aktuelles

Sie sind hier: Startseite » Forstbetriebsgemeinschaft Main-Spessart West e. V. » Vorteile eines Zusammenschlusses 

Vorteile eines Zusammenschlusses


Fusion: Stefan Gruber ist neuer Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Main-Spessart West


Den neuen Geschäftsführer Stefan Gruber hat am Freitagvormittag der Vorsitzende der Forstbetriebsgemeinschaft »Main-Spessart West« (FBG), Stefan Pfeuffer, in Partenstein vorgestellt. Kurz erläuterte Pfeuffer im Partensteiner Gemeindwald die neue FBG, die aus der Fusion der Forstbetriebsgemeinschaften »Lohr und Umgebung« und »Lohrtal« entstand.

Die FBG ist ein Zusammenschluss kommunaler und privater Waldbesitzer. Sie hat zirka 650 Mitglieder. Die Mitgliedsfläche beträgt fast 10 000 Hektar Wald. Gut 25 000 Festmeter Holz werden jährlich zusammen vermarktet. Pfeuffer nannte auch die Vorteile einer größeren FBG. Zum Beispiel das bessere Auftreten auf dem Holzmarkt, die Bündelung von Kleinmengen aus dem Privatwald und der Einsatz von forstlich ausgebildetem Fachpersonal.
Stefan Pfeuffer wies kurz darauf hin, dass eine FBG mit so einer großen Fläche einen hauptamtlichen Geschäftsführer zur Erledigung der Aufgaben, wie Beratung der Waldbesitzer, Holzeinschlagsplanung und Holzverkauf, brauche. Dies ist nun Stefan Gruber. Dieser ist mit 65 Prozent bei der FBG angestellt. Der neue Geschäftsführer wird in den ersten Jahren noch von Bernhard Nätscher, dem ehemaligen Geschäftsführer der FBG »Lohr und Umgebung«, unterstützt.

Stefan Gruber absolvierte nach der Mittleren Reife eine dreijährige Ausbildung zum Forstwirt bei der Stadt Aschaffenburg. Danach folgte ein Praxisjahr als Forstwirt bei der Stadt Aschaffenburg. Zum Forsttechniker bildete er sich auf der Technikerschule für Waldwirtschaft in Lohr fort. Der Abschluss erfolgte in der Forsttechnikerschule im Juli 2012. Seit dem 1. September 2012 ist der 22-Jährige Geschäftsführer der FBG. Er wohnt in Lohr-Wombach.

Dr. Wolfgang Netsch vom Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten (AELF) wünschte der FBG Main-Spessart West viel Erfolg für die Zukunft und dem neuen Geschäftsführer viel Glück bei der neuen Arbeit. Er wies auf die gute Zusammenarbeit zwischen AELF und FBG in der Vergangenheit hin. Einige Vorteile für den Waldbesitzer, die sich durch die FBG ergeben, sind die Waldpflegeverträge. Hinzu kommen die langjährige Erfahrung mit bewährten Holzkäufern und die Betreuung des Holzeinschlags. Als Ansprechpartner ist man vor Ort erreichbarhrige Erfahrung mit bewhrige Erfahrung mit bew

(Dieser Artikel wurde uns von Herrn Horst Born zur Verfügung gestellt.)



Verwaltungsgemeinschaft Partenstein
Hauptstraße 24 | 97846 Partenstein | Tel.: 0 93 55 / 97 21-0 | info@vg-partenstein.de