Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Startseite & Aktuelles

Informationen zu SARS-CoV-2 / Coronavirus


Das Coronavirus beherrscht aktuell unseren Alltag und es gibt täglich neue Erkenntnisse. Durch die exponentielle Ausbreitung sind viele Menschen verunsichert. Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen einige grundlegende Informationen sowie weiterführende vertrauenswürdige Verlinkungen zur Verfügung stellen.

Auskünfte zu Ansteckungsrisiko, Ansteckungsmöglichkeiten und Krankheitsverlauf erhalten sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern über die Rufnummer 116 117.

Sollten sie Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person gehabt haben, müssen sie sich an das zuständige Gesundheitsamt (Tel.: 09353 793-1600) wenden. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten ist das Gesundheitsamt über den Notruf der Rettungsleitstelle unter 112 erreichbar. Daneben hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine Hotline eingerichtet, die täglich besetzt ist und unter der Telefonnummer 09131 6808-5101 erreicht werden kann.

Das Landratsamt Main-Spessart hat zudem ein Bürgertelefon eingerichtet. Hier werden häufig gestellte Fragen zum Thema Coronavirus beantwortet. Das Bürgertelefon ist unter Tel. 09353 793-1490 von Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr und an Samstagen und Sonntagen von 09:00 bis 12:00 Uhr zu erreichen.

Auf Grund der Schnelllebigkeit der Änderungen und damit verbundenen Eingriffe bzw. Lockerungen in unseren Alltag sehen wir von einer ausführlichen Zusammenfassung der derzeit geltenden Maßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie ab. Entnehmen Sie diese bitte direkt den Mitteilungen der Bayerischen Staatsregierung mithilfe diesen "LINKS". Weiterführende Links sind nachfolgend aufgeführt.



Weitere Informationen:

Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der genannten Einschränkungen zu kontrollieren. Bei Verstoß drohen empfindliche Bußgelder. Die Höhe der Bußgelder finden Sie im "Bußgeldkatalog zur Corona-Pandemie" (hier gehts zum Bußgeldkatalog).


Waldarbeiten
Sofern die Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolutes Minimum reduziert werden, ist die Waldarbeit während der Ausgangsbeschränkung möglich. Dies gilt auch für Brennholzselbstwerber. Die Vorgaben zur Arbeitssicherheit sind selbstverständlich einzuhalten. Alleinarbeit ist bei motormanueller Aufarbeitung nicht zulässig, die gebotenen Schutzmaßnahmen (Abstand mindestens 1,5 Meter und kein Körperkontakt) sind jedoch zu wahren. Aktuelle Informationen Rund zum Thema Waldarbeit finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Hilfe dieser Verlinkung.







Verwaltungsgemeinschaft Partenstein
Hauptstraße 24 | 97846 Partenstein | Tel.: 0 93 55 / 97 21-0 | info@vg-partenstein.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung